Français  Nederlands  English


Dienst zur Bekämpfung von Armut, Prekären Lebensumständen und Sozialer Ausgrenzung

 copyright wauter de tuinkabouter - Jan Bakker - goodsardine.clean - Johny hanging head down from the tree - maav
 

Wilkommen
 

 

Der Dienst bemüht sich, die Beseitigung der Armut zu einer politischen Priorität zu machen.

Dieses Werkzeug zur Bekämpfung von Armut, prekären Lebensumständen und sozialer Ausgrenzung wurde vom Föderalstaat, den Gemeinschaften und den Regionen geschaffen.

 

Der Dienst organisiert Konzertierungen mit Vereinigungen, in denen die Armen das Wort ergreifen, den ÖSHZ, den Sozialpartnern, Experten verschiedener Sektoren, den Verwaltungen usw. Anhand dieser Arbeiten formuliert er Analysen und Empfehlungen, die für die politisch Verantwortlichen unseres Landes bestimmt sind. Die Resultate dieser Sondierungsrunden werden in unserem Bericht aufgenommen, der alle zwei Jahre erscheint. Für den aktuellen Bericht mit dem Titel 'Sozialschutz und Armut. Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion', klicken Sie hier für die Zusammenfassung.
 

 

Laufende Projekte 2013

Downloads:
bullet

Kooperationsabkommen über die Kontinuität der Politik im Bereich Armut
 

bullet

Zweijahresbericht des Dienstes zur Bekämpfung von Armut, prekären Lebensumständen und sozialer Ausgrenzung
bullet

2013-Armut bekämpfen. Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion.
 

bullet

2013-Armut bekämpfen. Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion. Zusammenfassung.
 

bullet

2011-Armut bekämpfen. Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion.
 

bullet

2011-Armut bekämpfen. Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion. Zusammenfassung.
 

bullet

2009-Armut bekämpfen Teil 1 : Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion.
>> Weiterverfolgung durch die Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Ausschuss IV für Gesundheit und Soziales, 21 Oktober 2010.
 

bullet

2009-Armut bekämpfen Teil 2 : Für einen kohärenten Ansatz in der Bekämpfung von Obdachlosigkeit und Armut.
 

bullet

2007-Armut bekämpfen : Entwicklungen und Perspektiven. Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion.
>> Weiterverfolgung durch die Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Ausschuss IV für Gesundheit, Beschäftigung und Soziales, 12 Februar 2009.
 

bullet

2005-Armut abbauen : Ein Beitrag zur politischen Debatte und zur politischen Aktion.
>> Weiterverfolgung durch die Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Ausschuss II für Kultur, III für Unterricht und Ausbildung und IV für Gesundheit, Beschäftigung und Soziales, 8 Februar 2007.
 

bullet

2003-Im Dialog.
>> Weiterverfolgung durch die Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Ausschuss II für Kultur, III für Unterricht und Ausbildung und IV für Gesundheit, Beschäftigung und Soziales, 30 Juni 2005.
 

bullet

2001-Im Dialog, sechs Jahre nach dem Allgemeinen Bericht über die Armut.
>> Weiterverfolgung:
bullet

Bericht über die Armut – Stellungnahme der Regierung, 3. Oktober 2002.

bullet

Gutachten: Erster Zweijahresbericht "Im Dialog, sechs Jahre nach dem Allgemeinen Bericht über die Armut", Wirtschafts- und Sozialrat der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, 26. März 2002.

bullet

Bericht: Erster Zweijahresbericht: Im Dialog, sechs Jahre nach dem Allgemeinen Bericht über die Armut, Rat der Deutschprachigen Gemeinschaft, 7. März 2002.

bullet

Kooperationsabkommen zwischen dem Föderalstaat, den Gemeinschaften und den Regionen über die Kontinuität der Politik im Bereich Armut - Bericht über die Armut, Jugendhilfedienst - Jugendhilferat der Deutschsprachigen Gemeinschaft, 4. März 2002.
 

Für nähere Informationen über den Dienst verweisen wir Sie an die französische und niederländische Webseite.


Zentrum für Chancengleichheit und Rassismusbekämpfung
 


rue Royale 138, 1000 Bruxelles Tél.: +32 (0)2 212.31.67 Fax: +32 (0)2 212.30.30 E-mail: luttepauvrete@cntr.be Letzte Änderung:07-04-2014